Den Ursachen unserer Schmerzen auf der Spur

Alle Gewebe und Systeme des Körpers besitzen für sich spezifische Bewegungsmuster. So existieren neben den bekannten Bewegungen, die jeder fühlen kann, wie Herzschlag, Bewegungen der Lungen beim Atmen etc., weitere feine Be­wegungen der Gewebe des Körpers. Ziel der osteo­pahtischen Be­hand­lung ist es, Bewegungen der Organe, Schädel­knochen, Rücken­marks­häute etc. mit den Händen zu erspüren. Sie geben Auskunft über die Mobilität und Qualität der Gewebe des Patienten und stellen neben Ergebnissen aus anderen Unter­suchungen wie Röntgen, CT etc. die Grundlage der nach­folgen­den Behandlung dar.

Zurück Vorwärts
Startseite